Architects Collective

Weingut Sattler

Projektbeschreibung

Um- und Neubau eines Weinguts

Ort

Tadten, AUT

Bauherr

Erich Sattler

Fertigstellung

2010

Nutzfläche

400 m²

Download Projekt

Logische Ergänzungen
Mitten im burgenländischen Tadten, im Seewinkel, entstand auf langgezogenen 12 mal 120 Metern durch Erweiterung und Umbau das „Weingut Sattler“ samt Fassraum, Produktion, Repräsentationsräumen und Wohnbereich. Die verdichteten Räumlichkeiten verwandeln den heterogenen Bestand zu einem stimmigen Ganzen mit verschiedenen Ausblicken und Topografien, die sowohl auf den Stand der Sonne als auch das Umfeld und den Innenhof Bezug nehmen. Unterschiedliche Raumhöhen und die überlegte Anordnung der verschiedenen Klimabereiche machen die Gebäude flexibel in der Nutzung: So lässt sich zum Beispiel die Weinhalle je nach Bedarf in die Bereiche Verarbeitung, Flaschenlager sowie Wein- und Fasslager unterteilen.

Das Wein-Loft
Teil dieser fließenden Raumfolgen mit gedeckten und offenen Terrassenbereichen auf drei Ebenen ist auch das zentrale Loft: Treffpunkt für KundInnen, WeinhändlerInnen, JournalistInnen und andere Gäste. Dieser offene Raum ist geprägt durch diagonale Holz- und Glaswände, die teilweise verschiebbar sind und ihm eine aufregende und zugleich helle und warme Ästhetik verleihen. Die Dachfläche des Wein-Lofts ist begehbar und so erschließt sich dem Besucher erst am Ende seines Gangs durch das Weingut ein 360° Ausblick auf die angrenzenden Weingärten und den Neusiedlersee. So wie sich guter Wein entfaltet, lassen sich die überraschenden Geheimnisse dieses Hauses erst peu à peu erleben.


Der Neubau des Weingut Sattler fügt sich elegant in die bestehende Dorfstruktur ein.


So wie sich guter Wein entfaltet, lassen sich die überraschenden Geheimnisse dieses Hauses erst peu à peu erleben. 


Auf 12 x 120 Metern erstreckt sich das Weingut samt Fassraum, Produktion, Repräsentationsräume und Wohnraum


Das zentrale Loft ist Treffpunkt für KundInnen, WeinhändlerInnen und JournalistInnen.


Die Weinhalle lässt sich je nach Bedarf in die Bereiche Verarbeitung, Flaschenlager sowie Wein- und Fasslager unterteilen. 


Blick in den Innenhof bei Nacht


Unterschiedliche Raumhöhen und eine überlegte Anordnung der unterschiedlichen Klimabereiche machen die Gebäude flexibel in der Nutzung.


Am Ende des Gangs erschließt sich ein 360° Ausblick auf den Neusiedlersee und die Weingärten des Weinguts.